Sport im MWSC 1190 e.V.

Ausschreibung zum Spreepokal 2017 downloaden

Nennung zum Spreepokal 2017 online





am
20. Mai 2017

MWSC 1190 e.V.
Bruno-Bürgel-Weg 63
12439 Berlin
www.mwsc1190.de
Vorstand@mwsc1190.de
Sportwart@mwsc1190.de


Teilnehmerkreis:

Teilnahmeberechtigt sind alle Wassersportler und Bootseigner, die (ab 15 PS) Inhaber des amtlichen Sportbootführerscheins "Binnen" und Mitglied eines im MVB organisierten Vereisns sind. Das Boot muss ein amtliches bzw. ein amtlich anerkanntes Kennzeichen führen. Die Teilnahme ist freiwillig und erfolgt auf eigene Gefahr und Haftung, weshalb eine Bootshaftpflichtversicherung ausreichender Deckung vorliegen muss.
Vor Antritt der Fahrt sind die entsprechenden Nachweise zu erbringen. Die Teilnahme an der Regatta berechtigt nicht zur Abweichung von den Verkehrsvorschriften, insbesondere den zulässigen Höchstgeschwindigkeiten. Jeder Bootsführer handelt eigenverantwortlich.


Art der Veranstaltung:

Fahrtenwettbewerb Navigation, Geschicklichkeit und maritimes Wissen.


Meldeschluss:

13. Mai 2017 (Posteingang)
Nachmeldungen bis20. Mai 2017 möglich

Fahrgebiet:

ca. 18 km

Spree (SOW)


Nennung:
MWSC 1190 e.V.
Sportwart
Bruno-Bürgel-Weg 63
12439 Berlin
 
E-Mail:  Sportwart@MWSC1190.de
 
 

Nenngeld:

6,00 (Nachmeldungen 8,00 )

Ist im Regattabüro auf dem Vereinsgelände zu bezahlen.
Im Nenngeld enthalten ist ein kostenloser Liegeplatz vom 19. - 21.05.2017.


Mindest-Ausrüstung:

Festmacherleinen, Fender und Anker mit Leine bzw. Kette in ausreichender Anzahl. Zur Lösung der Regattaaufgaben werden Kartenmaterial mit amtlicher Kilometrierung, Kompass, Bleistift und Kursdreieck (alternativ Lineal und Winkelmesser) sowie eine Möglichkeit zur Abgabe von Schallsignalen benötigt.


Liegeplätze:

Die Zuweisung erfolgt durch den Hafenmeister des MWSC 1190 e.V., telefonisch unter 0162/ 6010319 erreichbar. Liegen im Päckchen und an den Kopfenden der Stege wird nicht vermeidbar sein. Den Anweisungen des Hafenmeisters ist Folge zu leisten.


Wertung:

Sportboote ohne Klasseneinteilung, die maximale Regattageschwindigkeit entspricht der zulässigen Höchstgeschwindigkeit.


Preisverleihung:

Die Siegercrew erhält den Wanderpokal.
Die Plätze 1 bis 6 erhalten je einen Pokal.


Programm: 

Skipperbesprechung

11:00 Uhr*)
(Teilnahme ist für alle Regatta-Skipper Pflicht)
erster Start:ca. 12:30 Uhr
weitere Starts:ca. alle 4-6 Minuten
voraussichtlich letzter Start:15:30 Uhr
12:30 - 18:00 Uhr
14:30 - 17:30 Uhr
Deftiges von Grill und Pfanne
Kaffe- und Kuchentafel
Ab 19:00


Musik der 70er mit DJ Nico

Siegerehrung "Spreepokal"

Proteste:

Jegliche Proteste gegen andere Regattateilnehmer, die Entscheidungen der Regattaleitung und den Veranstalter sind, wegen des geselligen Charakters der Veranstaltung, unzulässig. Mit der Abgabe der Nennung akzeptieren der Skipper und seine Crew diese Regelung.


Datenschutz:

Mit der Teilnahme am "Spreepokal 2016" wird der Veröffentlichung von Platz, Startnummer, Name, Vorname, Verein und erreichte Punktzahl auf den Webseiten des MWSC 1190 e.V. unwiderruflich zugestimmt.




Jürgen Höllein
-Sportwart-
MWSC 1190 e.V.




Lutz Grosßkopf
-Regattaleiter-

*) Für Teilnehmer aus dem Havelrevier ist nach Absprache auch ein späterer Start möglich !



Treptow

Köpenick



Treptow-Köpenick (seit 2001)



Keine Ahnung, was in den 70ern so lief?
Dann klick doch mal hier